Hintergrund & Organisation

Gymnasiale Oberstufe – Sek. II

Die Oberstufe bietet eine breite Allgemeinbildung mit individueller Schwerpunktsetzung. Im ersten Jahr, der Einführungsphase, findet der Unterricht weitgehend im Klassenverband statt, in den beiden Jahren der Qualifikationsphase im Kurssystem.

Im Rahmen der Studien- und Berufsvorbereitung erfolgt am Ende des ersten Jahres der Oberstufe ein 14-tägiges Berufspraktikum. Die Studienfahrt im 2. Oberstufenjahr geht in der Regel ins Ausland und hat neben dem Erlebnisaspekt vielschichtige kulturelle und fachliche Bezüge.

Seit dem Schuljahr 2009/10 ist die Oberstufe im neuen Oberstufenzentrum in der Steinsetzerstr. 4 zu Hause. Der moderne, funktionale und ästhetisch hochwertige Neubau befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Grundschule, nur 300 m Fußweg von dem Sek-I-Zentrum entfernt. Zusätzlich zu den 14 Kurs- und Fachräumen für ca. 300 Schülerinnen und Schüler gibt es einen großzügigen Aufenthalts- und Freiarbeitsbereich: neben der Mensa, in der täglich frisch gekocht wird, gibt es einen großen Schülerarbeitsbereich für Freiarbeit. Das moderne Oberstufenzentrum bietet Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrenden gute pädagogische Bedingungen für gelingenden Unterricht. Mit einem eigenen Oberstufensekretariat im Verwaltungs- und Lehrerzimmerbereich steht während des Schultags immer ein Ansprechpartner für Schüler und Eltern zur Verfügung.

Schulentwicklung der FEBB im Spannungsfeld, sowohl allgemeinbildende als auch evangelische Bekenntnisschule zu sein, wird verstanden und praktisch gelebt als ein dynamischer Prozess. Neben der Schulleitung und den Lehrenden auf der einen Seite sind dabei auch Eltern, Schüler sowie Vorstand und Trägerverein der Schule einzubeziehen. Deshalb sind wir auch in der Oberstufe an einer engagierten Schüler- und Elternvertretung interessiert, um gemeinsam die Schule zu gestalten.

Präsentation der SEK II:

Download als pdf