< Advent, Advent – da wird geschmückt, gebacken und gebastelt
14.02.2017 12:57 Alter: 130 Tag(e)

2-tägiges Badminton-Turnier mit 154 Teilnehmern


Gefragt waren Schnelligkeit, Sprungkraft und Konzentration, denn Badminton ist die schnellste Ballsportart gemessen an der Geschwindigkeit, die der Ball nach dem Abschlag erreichen kann.

Gespielt wurden 427 Einzelpartien in verschiedenen Altersklassen, getrennt nach Jungs und Mädchen an zwei Turniertagen. Eine organisatorische Meisterleistung durch Hr. Karker und seinen Sport-LK. Sowohl in der Vorbereitung als auch bei der Turnierleitung durch die Q1-Schüler. Am Ende standen die Sieger und damit die besten Badmintonspieler fest. Und dies waren nicht nur die Vereinsspieler. Gerade in den jüngeren Altersklassen gab es Überraschungen durch Schüler und Schülerinnen, die diese Sportart sonst nicht ausüben.

Das Turnier diente auch der Sichtung von Spielern für die Schulauswahl bei Jugend trainiert für Olympia. Die Bremer Ausscheidungsspiele stehen noch an. Vielleicht gelingt ja wie im letzten Jahr der Einzug ins Bundesfinale in Berlin.

Mädchen U13
Sarah, G5a 
Stefanie, G7a
Lina, G6b

Mädchen U15
Lea, 9e
Elisa, 9b
Janike, 9e

Mädchen U19
Annemarie, Q1
Laura, E
Lucy, Q1

Jungs U13
Jason, G6b
Jonas, G6b
Peer, G5b

Jungs 15
Jonathan 8c
Max, 8d
Luca, 9b

Jungs U19
Frederik, 9b
Bastian, Q1
Jan, Q1